1. Kommunikations- und Moderationsfähigkeit (66%): Es gibt kaum etwas wichtigeres als sich präzise Ausdrücken zu können. Zielsetzungen, Prozesse und Konflikte sauber zu moderieren gehört heute zum Basisprofil einer Führungskraft.
  2. Die Fähigkeit zu inspirieren und zu motivieren (64%): Menschen brauchen als Gegenüber Menschen und keine Maschinen. Begeisterungsfähigkeit und Empathie gehört zur Führungsetage wie das Amen in der Kirche.
  3. Authentizität und Aufrichtigkeit (64%): Eine offene, liberale Gesellschaft sucht überraschenderweise nach gesunden Werten. Wer diese bei der Chefin oder Chef nicht findet, hängt früher oder später innerlich ab.
  4.  Kreativität und visionäre Kraft (30%): Führungspersonen die bloss mit Wissen und Fachkompetenz führen, verlieren den Anschluss zu den MitarbeiterInnen, die kreative und visionäre Impulse für eine optimale Leistung brauchen.
  5. Analytische Kompetenz (23%): Aufgepasst, man wird auf den Führungsetagen wieder etwas sensibler, denkt analytisch und gewinnt die innere Sicherheit für eine Entscheidung durch ein genaueres Hinschauen.

Eine Leserumfrage inspirierte mich zu ein paar persönlichen Gedanken.

Aufgegriffen aus einer Leserumfrage bei http://www.managerseminare.de – Kurt Kammermann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.